Magazin Generation 55+

"Inmitten der tausend Aufgaben des Alltags, der täglichen Sorgen, beruflichenZiele, Verantwortlichkeiten für Partnerschaft, Zukunft, Haus und Geld und zwischen all den großen und kleinen täglichen Hoffnungen, Ängsten, eigenem undfremdem Gedankengeplapper, Multitasking und der Zerstreuungen finden wir heute kaum noch die Muße, auf die eigene Stimme in unserem Inneren zu hören. Auch zwischen all den Werten, die wir von Eltern, Lehrern, Chefs und Werbung übernommen haben, unseren ureigenen Horizont auch nur zu erahnen, fällt den meisten von uns zunehmend schwer. Irgendwo auf dem Weg sind sie abhandengekommen, die selbstverständlichen Ideale, die Träume, die wir als Kinder und Jugendliche für unser Leben hatten.

[...]

In seinem Buch „Mut braucht eine Stimme“ zeigt Holzer auf, dass es möglich ist, wieder einen Zugang zum eigenen inneren Kompass zu bekommen, mit dem man durch ein selbstbestimmtes Leben navigieren kann. 

[...]

Sehr spannend geschrieben ist „Mut braucht eine Stimme“, im besten Sinne ein Weltverbesserer-Buch für Realisten, ein stimmiges Erfolgskonzept für die Selbstverwirklichung, die wir immer wieder aus den Augen verlieren."

 

 

 

Buchbesprechung

im Magazin Generation 55+